Bindung und Theory of Mind: Bildungsbezogene Gestaltung von by Hannah Denker

By Hannah Denker

Bindungen von Kindern zu vertrauten Bezugspersonen gelten als sozial-emotionale Grundlage ihrer Entwicklung und Bildung. Neuere Forschungen belegen den Einfluss der Qualität der Interaktionserfahrungen auf die Aneignung kultureller Symbolsysteme wie der Sprache. Vor diesem Hintergrund entwickelt Hannah Denker ein integratives Theoriemodell zum Zusammenhang von Bindung und Theory-of-Mind-Entwicklung. Sie vertritt die those, dass die affektive und kognitive kindliche Entwicklung in reziproker Beziehung zueinander stehen und über stellvertretende Deutungen (Szenen geteilter Aufmerksamkeit, Mind-Mindedness, sustained shared considering) positiv beeinflusst werden kann. Diskutiert werden u.a. didaktische Konsequenzen für eine bildungsbezogene Gestaltung von Erzieherinnen-Kind-Beziehungen.

Show description

Read Online or Download Bindung und Theory of Mind: Bildungsbezogene Gestaltung von Erzieherinnen-Kind-Interaktionen (German Edition) PDF

Best theory books

Computer Aided Systems Theory – EUROCAST 2011: 13th International Conference, Las Palmas de Gran Canaria, Spain, February 6-11, 2011, Revised Selected Papers, Part II

The two-volume lawsuits, LNCS 6927 and LNCS 6928, represent the papers offered on the thirteenth foreign convention on desktop Aided platforms conception, EUROCAST 2011, held in February 2011 in Las Palmas de Gran Canaria, Spain. the full of a hundred and sixty papers provided have been rigorously reviewed and chosen for inclusion within the books.

Stochastic Theory and Control: Proceedings of a Workshop held in Lawrence, Kansas

This quantity comprises just about all of the papers that have been awarded on the Workshop on Stochastic conception and keep watch over that was once held on the Univ- sity of Kansas, 18–20 October 2001. This three-day occasion collected a gaggle of prime students within the ? eld of stochastic conception and keep watch over to debate modern subject matters of stochastic keep an eye on, which come with chance delicate keep watch over, adaptive regulate, arithmetic of ?

Papers in Honour of Bernhard Banaschewski: Proceedings of the BB Fest 96, a Conference Held at the University of Cape Town, 15–20 July 1996, on Category Theory and its Applications to Topology, Order and Algebra

Coming up from the 1996 Cape city convention in honour of the mathematician Bernhard Banaschewski, this selection of 30 refereed papers represents present advancements in type idea, topology, topos conception, common algebra, version thought, and numerous ordered and algebraic constructions. Banaschewski's impact is mirrored the following, quite within the contributions to pointfree topology on the degrees of nearness, uniformity, and asymmetry.

Additional info for Bindung und Theory of Mind: Bildungsbezogene Gestaltung von Erzieherinnen-Kind-Interaktionen (German Edition)

Example text

Die von ihr beschriebenen Handlungskonsequenzen von Furcht – die Aktivierung des ‚Sicherheitssystems’ – bleiben aber dennoch in Einklang mit dem originären komplementären Begriffspaar ‚Bindungsverhalten’ vs. ‚Explorationsverhalten’. Denn auch bei Bischof-Köhler (2011: 122) beinhaltet das ‚Erregungssystem’ ebenso wie bereits bei Bowlby (1975: 224) das ‚Erkundungssystem’ und in neueren Arbeiten das ‚Explorationssystem’ (Drieschner 2011a: 6f) die „Funktion der Informationsgewinnung aus der Umwelt“ (Bowlby 1975: 224) bzw.

2 berücksichtigt. 54 2 Grundlagen der Bindungstheorie und Bindungsforschung Explorationsverhaltenssystem Umwelteinflüsse Beispiele: fremde Personen, Spielgelegenheiten, unbekannte Räume, Pflege Sicher: Ist > Soll Erregung: Ist < Soll Wahrnehmung Zustand des Kindes Motivationsregulation: Sicherheit vs. Erregung Vertrautheit Nähe & Distanz der Bezugspeson(en) Ist- und Soll-Wert-Vergleich Relevanz der Ereignisse Barriere Copingmechanismen äußeres Coping: Invention, Aggression, Supplikation inneres Coping: Revision, Akklimatisation Barriere Bindungsverhaltenssystem Sicher: Ist < Soll Erregung: Ist > Soll Revision Abbildung 4: Akklimatisation Balance des Bindungs- und Explorationssystems (modifiziert nach Bischof-Köhler (2011: 88, 111, 122) und erweitert nach Becker-Stoll et al.

Bischof-Köhler 2011: 89f, 122f, 219, 224). B. kann der Wunsch nach einem ‚sicheren Hafen’ mit den derzeitigen Aufgaben einer Bezugsperson nicht in Einklang gebracht werden oder ein begehrtes Spielzeug liegt außerhalb der Reichweite des Kindes. Es besteht demnach nicht immer sofort die Möglichkeit, die Ist-Soll-Diskrepanz aufzulösen (vgl. Bischof-Köhler 2011: 89). Bischof-Köhler (2011: 89f, 111) unterscheidet zwischen einem äußeren und inneren Coping. B. B. Flehen, Weinen). Innere Formen des Coping sind – Bischof-Köhler (2011: 90) folgend – die Revision und die Akklimatisation.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 24 votes
This entry was posted in Theory.